Help

jakob-lorber.cc

Kapitel 206 Robert Blum, Buch 2

5. Spricht der Sepl: „No ja, das wird doch ein jeder Mensch wissen, dass so in einem Sarg keine Tanzreunionen gegeben werden, und es bedarf da keines Paulus, um so was einzusehen. Dass aber diese alten Fürsten mit ihrem oft sehr tyrannischen Herrschen über die armen Völker so manches Stückchen einer haarzubergtreibenden Geschichte zuwege gebracht haben, das, Freundchen, weiß ich so gut wie du! Und inwieweit diese Särge ehrwürdig oder nicht ehrwürdig sind, das weiß ich auch. Ob aber jener schlichte Jude, mit dem der sogenannte Paulus sich bespricht, Jesus, der bekannte Gottessohn, ist oder nicht, das ist eine ganz andere Frage! Möglich ist alles. Aber hier mangelt uns noch sehr das, was man für lieber wahr als für unwahr halten möchte. Meinst du denn, dass ich etwa ein Feind Christi bin, oder an Ihn nicht glaube? Oh, da irrst du dich sehr! Ich verehre Ihn unendlich hoch, und eben deshalb trage ich noch immer Bedenken mit diesem Juden da. Ich gebe auf alles Acht! Sehe ich aber, dass Er es etwa doch sei, dann sollst du Wunder schauen an meinem Benehmen gegen Ihn! Denn weißt du, ich liebe Ihn unendlich!“

Kapitel 206 Mobile Ansicht Impressum